Arbeitgeber

Vorteile

Betriebswirtschaftliche Vorteile

 

Die arbeitnehmerfinanzierten Beiträge sind Betriebsausgaben.
Für die Arbeitnehmer gehen die Beiträge brutto wie netto in die Versorgung. Die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge bleiben auch nach 2008 steuerfrei.
Kein Ausweis in der Bilanz notwendig, keine Pensionsrückstellungen.
Keine Mitwirkung beim komplexen Zulageverfahren.
Kein Beitrag für den PSV erforderlich, keine weiteren Nebenkosten.

 

Kompetenzvorteile

 

Wichtige Mitarbeite können ohne zusätzliche Kosten besser an das Unternehmen gebunden werden.
Demonstration von sozialem Verantwortungsbewusstsein.

 

Von je 100 Unternehmen bieten eine betriebliche Altersvorsorge an:   Von je 100 Beschäftigten haben einen Anspruch auf betriebliche Altersvorsorge
Industrie   Industrie
Handel   Handel
in Westdeutschland   in Ostdeutschland   in Westdeutschland   in Ostdeutschland